DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung erörtert den Rahmen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Adecco Germany Holding SA & Co. KG, sowie unsere Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen („Adecco Group Germany“) entsprechend den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Weitere Informationen zu den einzelnen Gesellschaften der Adecco Group Germany, finden Sie hier: https://www.adeccogroup.de/adeccogroup-marken/

Für ausgeschriebene Stellen und die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stattfindenden Datenverarbeitungen ist die Adecco Germany Holding SA & Co. KG verantwortlich. 

Die Adecco Group AG mit Firmenhauptsitz in der Bellerivestrasse 30, 8008 Zürich, Schweiz stellt Ihnen und den Adecco Group AG Konzerngesellschaften eine zentrale Plattform zur Präsentation weltweiter Jobangebote mit zentralen Funktionalitäten zur Verfügung. Die datenschutzrechtliche Verantwortung für die Plattform liegt bei der Adecco Group AG. 

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Diese Datenschutzerklärung beschreibt Ihre Datenschutzrechte in Bezug auf die Informationen über Sie, die wir verarbeiten, sowie die Schritte, die wir zum Schutz Ihrer Privatsphäre unternehmen. Uns ist klar, dass diese Erklärung umfangreich ist, aber bitte lesen Sie sie sorgfältig durch. 

Allgemeines

Die Beratung in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten wird bei den Gesellschaften im Konzern Adecco Group Germany von verschiedenen Personen wahrgenommen. Um eine Zuordnung Ihrer Anfrage gewährleisten zu können, müssen Sie den Namen der Gesellschaft angeben, bei der Sie sich bewerben wollen oder beworben haben. Der Konzerndatenschutzbeauftragte ist für alle nachstehend aufgeführten verantwortlichen Stellen zuständig und ist erreichbar über:

E-Mail: datenschutz@adeccogroup.com

Postanschrift: Adecco Germany Holding SA & Co. KG, Abteilung Datenschutz, Fritz-Vomfelde-Straße 26, D-40547 Düsseldorf

Ihre Rechte

Wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, sind Sie eine betroffene Person i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber Adecco Group Germany zu:

 

 1. Recht auf Auskunft

Sie können jederzeit Auskunftsersuchen bei uns stellen und wir werden Ihnen mitteilen welche Informationen wir über Sie gespeichert haben. Meist müssen wir Sie bitten uns Ihre Identität zu bestätigen. Wir können Ihre Anfrage auch ablehnen, sofern dies gesetzlich zulässig ist. Falls wir Ihre Anfrage ablehnen, werden wir dies in jedem Fall begründen.

2. Recht auf Berichtigung oder Löschung

Sie haben das Recht, dass wir Ihre Daten löschen, wenn diese für den Zweck, zu dem wir sie ursprünglich erfasst und/oder verarbeitet haben, nicht mehr benötigt werden. Wenn Sie Ihre zuvor erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widerrufen, werden wir Ihre Daten sofort löschen, wenn kein anderer wichtiger Grund vorliegt, dass wir die Verarbeitung fortsetzen müssen. Wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeiten sollten, werden wir diese sofort löschen. Sie können jederzeit von uns verlangen, dass wir unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten, die wir über Sie gespeichert haben, berichtigen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken. Das bedeutet, dass wir Ihre Daten zwar weiter speichern werden, aber keine weiteren Verarbeitungsaktivitäten vornehmen können. Dies kann dann nur durch Ihre Einwilligung zurückgenommen werden, oder wir kommen nach Prüfung zu Erkenntnis, dass eine weitere Verarbeitung notwendig ist, um Rechtsansprüche auszuüben, zu verteidigen, oder geltend zu machen. Auch können wir die Verarbeitung als Notwendigkeit erachten, wenn wir die Rechte anderer Personen schützen müssen, oder wenn sie aufgrund berechtigten öffentlichen Interesses der EU oder eines Mitgliedsstaats notwendig ist.

4. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Auf der Grundlage dieses Rechts können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns widersprechen. Meist erhalten wir die Widersprüche für die Kategorien „berechtigte Interessen“ und „Direktwerbung“. Dies sind die Fälle, die am ehesten auf die Besucher unserer Website, Kandidaten, Zeitarbeitnehmer, Kunden und Lieferanten zutreffen. Wenn Sie Einwände dagegen haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage eines „berechtigten Interesse“ verarbeiten, weil wir es für Ihre berechtigten Interessen als notwendig erachten, müssen wir die entsprechenden Aktivitäten aufgrund Ihres Einspruchs nach einer Prüfung einstellen. Wir werden dann überprüfen, ob wir nachweisen können, dass uns vorrangige berechtigte Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die Ihre Interessen überwiegen, oder wir Ihre Daten noch verarbeiten müssen, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen zu können.

Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten für bestimmte Aktivitäten zu verarbeiten, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Wir werden die Aktivität, in die Sie zuvor eingewilligt hatten, einstellen, sofern unserer Ansicht nach kein alternativen Grunde vorliegt, der die weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck durch uns rechtfertigt. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie darüber informieren.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie sind berechtigt, Ihre Daten von einem Verantwortlichen an einen anderen zu übertragen. Das bedeutet, dass Sie die Karriere-Portal-Daten bei einem Unternehmen der Adecco Group Germany an eine andere Online-Plattform übermitteln können. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen die Daten in einem üblichen maschinenlesbaren Format kennwortgeschützt zur Verfügung, damit Sie die Daten an eine andere Online-Plattform übermitteln können. Alternativ können wir die auch direkt für Sie übertragen. 

 

Ihre Rechte machen Sie uns gegenüber bitte unter Verwendung der E-Mail-Anschrift datenschutz@adeccogroup.com geltend.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

 

Kontaktdaten der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen.

Post: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf

Email: poststelle@ldi.nrw.de

Telefon: +49 (0)211/384 24 – 61; +49 (0)211/38424 – 86

Fax: 0211/384 24 – 10

 

Welche Daten erheben von Ihnen

Um Ihnen optimale, maßgeschneiderte Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten zu können, müssen wir bestimmte Informationen über Sie verarbeiten. Wir fragen nur nach Informationen, mit deren Hilfe wir uns ein Bild von Ihnen machen können und Ihnen dadurch tatsächlich besser helfen können. Je nach den maßgeblichen Bedingungen und den geltenden lokalen Gesetzen und Vorschriften werden wir einige oder alle der unten aufgeführten Informationen erfassen, um Ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten zu können, die auf Ihre Situation und Ihre Interessen zugeschnitten sind. Auf unseren Webseiten bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Bewerbung in unserem Karriereportal mittels Formular, durch Hochladen eines Lebenslaufes (CV), oder durch die Nutzung von LinkedIn oder XING. Zudem besteht für Sie die Möglichkeit der Initiativbewerbung durch Registrierung auf unseren Portalen, durch eine Kontaktaufnahme per E-Mail, oder über den Postweg. 

Zudem nutzen wir auch Daten, wenn wir der Ansicht sind, dass unsere Leistungen Sie interessieren oder für Sie als potentieller Kandidat von Nutzen sein könnten. Hier erfassen wir nur in eingeschränktem Umfang Daten über Sie, um zu bewerten, wie wir Ihnen helfen könnten. Diese Daten umfassen in der Regel nur Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können. Auch können wir ebenfalls weitere Informationen über Sie erfassen, wenn Sie beispielsweise in beruflich orientierten Netzwerken wie LinkedIn, oder XING oder anderen Webseiten für Stellenanzeigen Ihre Erlaubnis zur Erhebung der Daten erteilt haben. In diesem Fall erfassen wir Informationen wie Ihre berufliche Laufbahn, Ausbildung, Qualifikationen, Fähigkeiten und Interessen sowie zusätzliche Informationen, die Sie in einem Profil oder Lebenslauf angegeben haben, den Sie auf einer dieser Webseiten hochgeladen haben.

Damit Sie wissen, welche Daten wir über Sie erfassen, werden diese genauer beschrieben. Die nachfolgend beschriebenen Informationen verstehen sich selbstverständlich zusätzlich zu den personenbezogenen Daten, zu deren Verarbeitung wir in den jeweiligen Situationen gesetzlich und vertraglich verpflichtet sind:

  • Stammdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum)
  • Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.)
  • Bewerbungsdaten wie Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben und was Sie uns ggf. darüber hinaus zur Verfügung stellen und in Bewerbungsgesprächen mitteilen wollen
  • Bewerbungsfoto
  • Staatsangehörigkeit, Arbeitserlaubnis
  • Daten zur gesundheitlichen Eignung
  • Vorstrafen, die für die ausgeschriebene Tätigkeit relevant sind, z. B. Verurteilung wegen eines Verkehrsdeliktes bei Kraftfahrern
  • Kontodaten in Fällen von Reisekostenerstattung
  • im Einklang mit den jeweiligen Nutzungsbedingungen des Betreibers Daten, die Sie in öffentlich zugänglichen Online-Netzwerken oder -Plattformen mit beruflichem Schwerpunkt über sich zur Verfügung gestellt haben
  • Ggf. Zugangsdaten zur Karriere-Plattform: Benutzername und Passwort
 

Bitte beachten Sie, dass die obige Auflistung der personenbezogenen Daten, die wir erfassen, nicht abschließend ist. Einige der aufgeführten Daten sind erforderlich, damit wir unseren vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber nachkommen können. Andere Daten, sind durch Gesetzesvorschriften oder sonstige Gesetze vorgeschrieben, oder wir benötigen diese, damit wir Ihre Beschäftigung als reibungslos durchführen können.

In Abhängigkeit zum Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, können wir unseren vertraglichen Pflichten nicht nachkommen oder, oder auch kein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen eingehen, oder fortführen, wenn Sie uns diese Daten nicht übermitteln.

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung 

Nachfolgend haben wir für Sie die unterschiedlichen Zwecke aufgelistet, auf denen wir Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung der örtlichen Gesetze und Vorschriften nutzen und verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht vollständig ist. 

  • Ihre konkrete Bewerbung
  • Ihre Bewerbung bei einer Konzerngesellschaft wird, von den für das Bewerbungsverfahren zuständigen Mitarbeitern betreut. Ihre Daten werden von diesen ausschließlich zweckgebunden verarbeitet.
  • Initiativbewerbung
  • Sofern Sie sich bei uns bewerben, ohne sich auf eine konkrete freie Stelle zu beziehen, gehen wir davon aus, dass alle in Frage kommenden Konzerngesellschaften Ihre Daten nutzen dürfen, um Ihnen passende freie Stellen anzubieten. Ihre Daten werden zu diesem Zweck in einem IT-System gespeichert. Dieses nutzen die einzelnen Konzerngesellschaften zur Suche nach geeigneten Kandidaten für aktuell oder zukünftig ausgeschriebene Stellen. Ihre Initiativbewerbung können Sie jederzeit zurückziehen. Eine entsprechende Nachricht richten Sie an die Stelle, der Sie Ihre Bewerbung zur Verfügung gestellt haben.
  • Konzerninterne Weitergabe bei konkreter Bewerbung: Bewerben Sie sich auf eine konkrete freie Stelle in einer Konzerngesellschaft, werden wir Ihre Daten nur dann an andere Konzerngesellschaften für die mögliche Besetzung dort freier Stellen weitergeben, wenn Sie uns dazu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
  • Datenabgleich zu Compliance-Zwecken: Wir sind gesetzlich verpflichtet sicherzustellen, dass wir keine finanziellen Zuwendungen an nach Anti-Terror-Gesetzen der EU (die sog. Sanktionslisten) und dem Außenwirtschaftsgesetz sanktionierte Empfänger gewähren. Daher gleichen wir die Stammdaten unserer ausgewählten Bewerber im gegebenen Falle gegen die jeweils aktuellen Sanktionslisten bzw. Gesetze ab.
  • Registrierung auf einer Karriere-Website: Sofern eine unserer Karriere-Websites eine Registrierung anbietet, werden Ihre Zugangsdaten wie Name, E-Mail-Adresse und Passwort lediglich zur Sicherung Ihres Zugangs zu der Karriere-Website und der von Ihnen dort hinterlegten Daten genutzt. Sofern erforderlich, erhalten Sie auf der Karriere-Website weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.
  • Statistische Auswertungen: Zur Verbesserung unserer Stellenausschreibungen und Stellenbesetzungsprozesse führen wir anhand von pseudonymisierten Bewerberdaten Analysen und Auswertungen zu statistischen Zwecken durch wie z.B., wie viele Bewerber haben sich auf eine Stelle beworben und wie lange war die Stelle ausgeschrieben. Informationen über aktuelle und ehemalige Bewerber werden darüber hinaus für statistische Analysen verarbeitet, wie z.B. in welcher Entfernung jemand von der Arbeitsstelle wohnt. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist unser berechtigtes Interesse an der Verbesserung unserer Stellenausschreibungs- und Stellenbesetzungsprozesse. Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diesen Zweck können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, laut Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprechen.
 

Die Verarbeitung Ihrer Daten, hinsichtlich ihrer Bewerbung, zur Durchführung vertraglicher oder vorvertraglicher Maßnahmen für ein mögliches Beschäftigungsverhältnis erfolgt auf der Rechtsgrundlage Artt. 6 Abs. 1 lit. b), 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.

Soweit wir zur Einhaltung unserer gesetzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung, oder Beschäftigung gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten zu verarbeiten (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts sowie internationaler Sanktionsregelungen wie der Anti-Terrorrichtlinie), geschieht dies auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Für die Verwendung von personenbezogenen Daten im Rekrutierungsprozess die wir mit automatisierten oder Systemen mit künstlicher Intelligenz zum Abgleich von Bewerberprofilen mit offenen Stellen verwenden, erfolgt dies im berechtigten Interesse von Adecco Group Germany auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Da beim Einsatz von Systemen mit künstlicher Intelligenz Ihre personenbezogenen Daten pseudonymisiert verarbeitet werden, denken wir, dass Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten unseren Interessen nicht überwiegen. Adecco Group Germany sieht, dass die Verwendung von künstlicher Intelligenz, zu einer schnelleren Vermittlung und verbesserten Besetzung von Stellen führt und somit die Zufriedenheit unserer Kandidaten und potentiellen Kandidaten erhöht. 

Grundsätzlich werden Bewerbungen von den für die Stellenausschreibung verantwortlichen Mitarbeitern der Personalabteilung persönlich geprüft. Sollte ausnahmsweise im zulässigen Rahmen eine automatisierte Entscheidung getroffen werden oder eine automatisierte Verarbeitung, Bewertung und Vorhersage bestimmter Aspekte Ihrer Person (Profilbildung) durchgeführt werden, wird die Konzerngesellschaft, bei der Sie sich bewerben, Sie über Ihr diesbezügliches Anhörungs- und Widerspruchsrecht informieren.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten um Ihnen per E-Mail, SMS, Telefon und Messenger-Systemen Werbeinformationen zur Verfügung stellen zu können, erfolgt auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

 

Weitergabe an Dritte

Grundsätzlich werden Ihre Daten von hierfür berechtigten Personen bei den Konzerngesellschaften der Adecco Group AG verarbeitet, bei der Sie sich auf eine offene Stelle bewerben. Einige Konzerngesellschaften bedienen sich zur Durchführung des Bewerbungsfahrens der Unterstützung von speziell geschulten Mitarbeitern anderer Konzerngesellschaften (konzerninterner Dienstleister) oder beauftragter externer Dienstleister. In jedem Falle wird dafür Sorge getragen, dass entsprechende Vereinbarungen den datenschutzkonformen Umgang mit Ihren Daten regeln.

Zugriff auf Ihre Daten erhalten in jedem Fall nur hierzu berechtigte Personen. Die konzernweiten Stellenbesetzungsprozesse können darüber hinaus vorsehen, dass neben dem Vorgesetzten und der Personalabteilung der Konzerngesellschaft, die die freie Stelle vergibt, auch aus anderen Konzerngesellschaften Zugriff auf Ihre Daten haben. Ebenso nutzen ggf. der zuständige Betriebsrat und die Schwerbehindertenvertretung Ihre Daten, um ihre gesetzlichen Beteiligungsrechte bei der Stellenbesetzung wahrzunehmen. Konzernweite Prozesse, wie beispielsweise im Bereich ausgelagerter IT, können vorsehen, dass Mitarbeiter verschiedener Konzerngesellschaften berechtigten Zugriff auf Ihre Daten haben.

 

Dauer der Speicherung

Sobald für die Erreichung des Zweckes die Erhebung nicht mehr erforderlich ist, werden die Daten gelöscht. Für die personenbezogenen Daten, die durch Sie per E-Mail übersandt wurden, oder die über andere Quellen zu uns gelangt sind, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der jeweilige Sachverhalt abschließend geklärt ist. 

Ihre Daten werden bei uns solange gespeichert, bis Sie Ihre (Initiativ-) Bewerbung zurückziehen oder Sie Ihre im Zusammenhang mit der Bewerbung auf eine konkrete Stelle gegebene Einwilligung in die Aufnahme in unseren Bewerberpool mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wird das Bewerbungsverfahren abgeschlossen, ohne dass wir Sie einstellen, speichern wir Ihre Daten für weitere sechs Monate, soweit sich aus anwendbaren Vorschriften nicht etwas anderes ergibt (z.B. bei Zurückziehen der Bewerbung). Werden Sie bei uns eingestellt, übernehmen wir Ihre Bewerbungsdaten in Ihre Personalakte.

 

Datenübermittlung außerhalb Deutschlands

Ihre personenbezogenen Daten können in ein oder mehrere Länder außerhalb Deutschlands transferiert und dort verarbeitet werden. Wir übermitteln Ihre Daten allerdings nur in Länder, die ein angemessenes Datenschutzniveau aufweisen, welches den aktuellen Datenschutzgesetzen entspricht, oder in Länder, in denen die Adecco Group angemessene Sicherheitsvorkehrungen etabliert hat, um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten zu können.

 

Datenübermittlung ihrer Daten in Länder außerhalb des EWR 

Sollten Sie sich auf eine Stelle außerhalb der Europäischen Union bewerben oder Ihre Daten für den Bewerberpool freigeben, so haben auch Konzerngesellschaften in sogenannten Drittländern Zugriff. Werden personenbezogene Daten an andere Konzerngesellschaften in sogenannten Drittländern übermittelt, so geschieht dies nach Maßgabe der Adecco Group Konzerndatenschutz-Richtlinie. Diese stellt sicher, dass unsere Konzerngesellschaften weltweit personenbezogene Daten nach Standards verarbeiten, welche ein nach dem europäischen Datenschutzrecht gefordertes, angemessenes Datenschutzniveau sicherstellen. Wird ein externes Unternehmen als (technischer) Dienstleister tätig, ist dies durch vertragliche Vereinbarungen und Verpflichtung auf die Europäischen Datenschutzstandards gesichert. Ein Verzeichnis der Länder, in denen wir tätig sind, finden Sie auf unserer globalen Konzernwebseite.

 

Datensicherheit bei der Nutzung der Systeme der Adecco Group AG

Sie sind verantwortlich dafür, Ihre Login-Daten zum Portal sicher aufzubewahren, insbesondere das Passwort, das wir Ihnen gegeben oder das Sie selbst gewählt haben. Diese Anmeldeinformationen dienen nur zu Ihrem eigenen Gebrauch. Sie sind nicht berechtigt, Ihre Anmeldeinformationen oder andere Kontodetails einer anderen Person / anderen Personen mitzuteilen. 

 

Wie können Sie sich mit uns in Verbindung setzen?

Wenn Sie zu unserer Erklärung Fragen haben oder Bedenken dazu äußern möchten oder weitere Informationen darüber erhalten möchten, wie wir Ihre Daten schützen (beispielsweise, wenn wir sie außerhalb Europas übermitteln) und/oder wenn Sie den Konzerndatenschutzbeauftragten kontaktieren wollen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an datenschutz@adeccogroup.com

 

Wie handhaben wir Änderungen an dieser Erklärung?

Die Bedingungen dieser Erklärung können sich mitunter ändern. Wir veröffentlichen alle wesentlichen Änderungen zu dieser Erklärung durch entsprechende Mitteilungen entweder auf dieser Website oder indem wir Sie über andere Kommunikationskanäle kontaktieren.